Las Migas

Las Migas. Foto: Band

Wenn tolle Frauen Flamenco kredenzen

Beim Flamenco sind Frauen meist in der Rolle der Tänzerinnen, den Ton geben sie dabei eher selten an. Las Migas sind der Beweis, dass auch die Musik weiblich sein kann. Mit Marta Robles, Alicia Grillo, Roser Loscos und Bego Salazar setzt sich das Quartett ausschließlich aus Frauen zusammen.

Die aus Katalonien und Andalusien stammenden Musikerinnen sind durch den traditionellen Flamenco inspiriert, obwohl sie in der pulsierenden Metropole Barcelona leben. Mit zwei Gitarren, einer Geige und einem Cajón sowie ihren außergewöhnlichen Stimmen entstehen frische und avantgardistische Melodien.

Die unterschiedliche Herkunft der vier Damen mit Einflüssen auch aus Fado, Jazz und Habaneras macht Las Migas zu einer faszinierenden Mischung, deren mediterraner Klang perfekt ins Ambiente der Wilhelminenaue passt!

Samstag, 13.07.2019
17.30 Uhr
VR Bank-Bühne